Matthias Wierlacher zum Vizepräsidenten des Europäischen Verbandes Öffentlicher Banken gewählt

Generalversammlung der EAPB wählt neue Führungsspitze
Matthias Wierlacher zum Vizepräsidenten des Europäischen Verbandes Öffentlicher Banken gewählt

Nr. 10/10 vom 8. Dezember 2010

ERFURT. Der Vorstandsvorsitzende der Thüringer Aufbaubank, Matthias Wierlacher, ist gestern von der Generalversammlung des Europäischen Verbandes Öffentlicher Banken (EAPB) zum Vizepräsidenten gewählt worden. Die Wahlperiode läuft zwei Jahre. Wierlacher rückt damit in das Leitungsgremium des Verbandes auf, der die Interessen der europäischen öffentlichen Banken gegenüber den Brüsseler Institutionen vertritt.

Die EAPB (European Association of Public Banks) repräsentiert etwa 100 europäische Banken und Finanzinstitutionen mit einem Bilanzvolumen von 3,5 Billionen Euro und etwa 190.000 Mitarbeitern. Die Institution hat ihren Sitz in Brüssel.

Die Thüringer Aufbaubank (TAB) ist die Förderbank des Freistaates Thüringen. Die Bank fördert die gewerbliche Wirtschaft, die Landwirtschaft, den Wohnungsbau sowie den Ausbau der Infrastruktur. Die TAB weist gegenwärtig ein Bilanzvolumen von 2,9 Milliarden Euro aus. Sie beschäftigt zurzeit 350 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Der 47-jährige Matthias Wierlacher ist seit 2002 Vorstandsvorsitzender der Thüringer Aufbaubank.

Michael Klughardt
Pressesprecher
Thüringer Aufbaubank
Anstalt öffentlichen Rechts
Gorkistraße 9
99084 Erfurt
Tel. +49 361 7447 268
Fax. +49 361 7447 410