Förderbank steigert Neugeschäft: Neue Aufgaben für Thüringer Aufbaubank

Förderbank steigert Neugeschäft:
Neue Aufgaben für Thüringer Aufbaubank

Erfurt. Die Thüringer Aufbaubank (TAB) blickt auf ein gutes Geschäftsjahr 2007 zurück: Thüringens Förderbank konnte beim Neugeschäft kräftig zulegen. Die TAB sagte nach Angaben der TAB-Vorstände Matthias Wierlacher und Michael Schneider Kredite und Zuschüsse über 541 Mio. Euro zu - das sind rund 13 Prozent mehr als im Vorjahr. Herausragend waren dabei die Kreditzusagen - so konnte die Bank z.B. das Neugeschäft bei Mittelstandskrediten um 64 Prozent auf 74 Mio. Euro steigern. Die Zuschussbewilligungen dagegen gingen um etwa 22 Prozent zurück, da weniger Haushaltsmittel als 2006 zur Verfügung standen.

Thüringer Aufbaubank: Mittelstand im Fokus

Die von der TAB finanzierten Unternehmen haben zugesagt, 4.000 Arbeitsplätze zu schaffen und 31.000 zu sichern. Das angeschobene Investitionsvolumen in der Wirtschaftsförderung beträgt 1,2 Mrd. Euro. Besonders geförderte Branchen sind die Metall-, Kfz- und Kunststoffindustrie sowie der Maschinenbau. Die TAB ist vor allem eine Mittelstandsbank: Die Masse der Förderbescheide - mehr als 95 Prozent - ging auch 2007 an kleine und mittlere Unternehmen.

Aufbaubank steigert Jahresüberschuss

Der Jahresüberschuss der Thüringer Aufbaubank wuchs um 17 Prozent auf 4,2 Mio. Euro. Positiv auf die Ertragslage wirkte sich ein Anstieg des Zins- und Provisionsüberschusses um 200.000 Euro aus. Rückstellungen und Wertberichtigungen gingen im Vergleich zu den Vorjahren weiter zurück: Die Bewertung der Risiken (Bewertungsergebnis) fiel mit 100.000 Euro (Vorjahr: -900.000 Euro) sehr gering aus. Die Bilanzsumme der Thüringer Aufbaubank erhöhte sich um etwa fünf Prozent auf zwei Mrd. Euro.

Neue Aufgaben für die Thüringer Aufbaubank

Die Thüringer Aufbaubank übernimmt in diesem Jahr neue Aufgaben: Zwei Förderprogramme aus der Landwirtschaftsförderung mit einem Volumen von rund 46 Mio. Euro und sechs Förderprogramme der Wasserwirtschaft mit einem Volumen von 23 Mio. Euro werden auf die Bank übertragen. Sie übernimmt in sechs Programmen den gesamten Prozess von der Fördermittelberatung über Antragsbearbeitung und Auszahlung bis hin zum Fördermittelcontrolling.

Mit den neuen Aufgaben wächst die Aufbaubank um etwa 40 Mitarbeiter. Zum Jahresende 2007 hatte der Freistaat bereits weitere Aufgaben aus der Technologieförderung auf die Aufbaubank übertragen. Die TAB übernahm das Management für technische Begutachtungen in der Technologieförderung und die Förderung der Thüringer Technologie- und Gründerzentren.

Michael Klughardt
Pressesprecher