Solar Invest - Förderung des Einsatzes von erneuerbaren Energien im Strom- und Wärmebereich

Hinweis

Die neue Richtlinie ist in Kraft getreten.
Nach Veröffentlichung der Durchführungsbestimmungen zur Richtlinie erhalten Sie hier alle Unterlagen für die Antragstellung.

Was wird gefördert

Mit den Fördermöglichkeiten werden zusätzliche Investitionsanreize für die nachhaltige Erzeugung von Strom und Wärme aus solarer Strahlungsenergie gesetzt. Ferner sollen Beratungen und Entwicklung von tragfähigen Konzepten bzw. Machbarkeitsstudien zur Vorbereitung von Investitionen in den Einsatz von erneuerbaren Energien gefördert werden.

Gefördert werden:

  • Beratungsleistungen zum Thema Mieterstrom und Mieterwärme,
  • Beratungsleistungen zum Thema Ausschreibung nach EEG,
  • Beratungsleistungen und Machbarkeitsstudien zur Erstellung und Umsetzung eines Wärmenetzprojektes,
  • Beratungsleistungen und Machbarkeitsstudien zur zukunftsfähigen Ausrichtung von Bioenergieanlagen,
  • Investitionen in Photovoltaikanlagen zusammen mit einem Batteriespeicher,
  • Investitionen in Batteriespeichersysteme,
  • Investitionen in sonstige Speicher (z. B. Warmwasserspeicher, Kältespeicher, Latentwärmespeicher, Thermobatterien),
  • Investitionen zur Realisierung von Mieterstrom- und Mieterwärmemodellen,
  • Investitionen in Hausanschlussstationen,
  • Förderung von Maßnahmen der Öffentlichkeitsarbeit

Wer wird gefördert

Tz.

Fördergegenstand

Zuwendungsempfänger

2.1

Förderung von Beratungsleistungen und Machbarkeitsstudien

2.1.1

Beratungsleistungen zu Mieterstrom und Mieterwärme

kommunale Unternehmen

kleine und mittlere Unternehmen (KMU)

Wohnungsbaugesellschaften

Bürgerenergiegesellschaften

Vereine, gemeinnützige Gesellschaften, Stiftungen

natürliche Personen

2.1.2

Beratungsleistungen zu Ausschreibung nach EEG

Bürgerenergiegesellschaften

2.1.3

Beratungsleistungen und Machbarkeitsstudien zur Erstellung und Umsetzung eines Wärmenetzprojektes

Kommunen, Zweckverbände, kommunale Unternehmen

Bürgerenergiegesellschaften

2.1.4

Beratungsleistung und Machbarkeitsstudien zur zukunftsfähigen Ausrichtung von Bioenergieanlagen

landwirtschaftliche Unternehmen

2.2

Förderung von Investitionen

2.2.1

Investition in Photovoltaikanlage zusammen mit Batteriespeicher

Kommunen, Zweckverbände, kommunale Unternehmen

kleine und mittlere Unternehmen (KMU)

Wohnungsbaugesellschaften

Bürgerenergiegesellschaften

Vereine, gemeinnützige Gesellschaften, Stiftungen

natürliche Personen

2.2.2

Investition in Batteriespeicher

2.2.3

Investition in sonstige Speicher

2.2.4

Investition in Mieterstrom- und Mieterwärmemodell

2.2.5

Investition in Hausanschlussstationen

2.3

Förderung von Maßnahmen der Öffentlichkeitsarbeit



Maßnahme der Öffentlichkeitsarbeit

Kommunen, Zweckverbände, kommunale Unternehmen

Bürgerenergiegesellschaften (wenn sie Vorhabensträger sind)

Wie viel wird gefördert

Für Maßnahmen nach Nr. 2.2.1 – Nr. 2.2.3 wird ein Zuschuss als Festbetrag gewährt.

  • Photovoltaikanlage mit Batteriespeicher (bis 10 kWp) = 900 EUR pro kWp installierte Leistung
  • Batteriespeicher = 300 EUR pro kWh elektrischer Speicherleistung (Nennkapazität)
  • sonstiges Speicher = 250 EUR pro m3 Wasseräquivalent
Für alle anderen Maßnahmen erfolgt die Förderung als Anteilsfinanzierung. Die einzelnen Fördersätze entnehmen Sie bitte den Durchführungsbestimmungen zur Richtlinie.